Mittwoch, 3. Mai 2017, 19 Uhr

Kurt Löwenstein: “ Demokratie muß gelernt werden- Reformschule und „Rote Kinderrepublik“

Lesung und Gespräch mit Dr. Kay Schweigmann-Greve

Der 1885 in Bleckede geborene Löwenstein kam als Kind nach Hannover. Hier besuchte er die Moritz-Davidsche Freischule, eine jüdische Reformschule in der Tradition der jüdischen Aufklärung. Nach dem Abbruch seines orthodoxen Rabbinerstudiums promovierte er in Philosophie und gründete nach dem 1. Weltkrieg eine renommierte Reformschule in Berlin. Er schuf ein bedeutendes pädagogisches Konzept freiheitlich-sozialistischer Erziehung bei den „Roten Falken“, das besonderen Wert auf Demokratie, Gleichberechtigung der Geschlechter und Völkerfreundschaft legte.

Das Zeltlagerkonzept der „Kinderrepublik“ wirkte bis in die Sechzigerjahre hinein als groß angelegtes Programm zur Vermittlung und Einübung demokratischen Verhaltens.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn