Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden

Jüdische Künstler und das Bild des Ewigen Juden – vom antijüdischen Stereotyp zur jüdischen  Identifikationsfigur

Texte und Bildbeispiele mit Dr. Lea Weik

Mittwoch, 1. November 2017, 19 Uhr

Die Figur des Ewigen Juden Ahasver entstammt einer christlichen Legende des Mittelalters und war bereits in ihren Anfängen deutlich antijüdische gefärbt. Heute ist das Bild stark durch seine Verwendung in der antisemitischen Propaganda der Nationalsozialisten geprägt. Anhand literarischer Texte sowie zahlreicher Bildbeispiele zeigt. Dr. Lea Weik, wie jüdische Künstler aus Deutschland und Osteuropa mit ihren Darstellungen neue Interpretationen jenseits des antijüdischen Stereotyps schufen.

Im Anschluß an Lea Weiks Vortrag wollen wir mit unseren Bibliotheksfreunden feiern:

„10 Jahre Israel Jacobson Gesellschaft- Jüdische Bibliothek Hannover“, musikalisch begleitet  uns dabei Stella Perevalova

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.