Kooperationen

Liberale Jüdische Gemeinde Hannover K.d.ö.R.

Unsere Bibliothek ist Teil des Kultur- und Gemeindezentrums „Etz Chaim“ (Baum des Lebens) der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover. Die Liberale Jüdische Gemeinde bietet neben den Gottesdiensten zu Schabbat und Feiertagen ein vielfältiges Programm an, darunter  Kinder- und Jugendarbeit, Veranstaltungen für Senioren, Frauen, Ausflüge und Integrationsveranstaltungen für russischsprachige  Zuwanderer, Sozial- und Integrationsberatung. Zur Gemeinde gehört die Kita Tamar (40 Plätze für Kinder von 1-6)

Kontakt: gemeinde@ljgh.de,   Web: www.ljgh.de.
Für die Buchung von Synagogenführungen: Dialog@ljgh.de.

Stadtbibliothek Hannover

Die Stadtbibliothek Hannover stand beim Aufbau der Jüdischen Bibliothek Pate. Fachkräfte der Stadtbibliothek unterstützen uns bei der Bestandsaufnahme im Sinne einer Fachberatung. Die Stadtbibliothek koordiniert darüber hinaus das Projekt „Internationale Bibliothek Hannover“, in dem unsere Bibliothek mitarbeitet. (www.bibliothek.hannover-stadt.de).

Runder Tisch der fremdsprachigen Bibliotheken in Hannover

Der Runde Tisch der internationalen Bibliotheken in Hannover ist ein Zusammenschluss von 4 fremdsprachigen Bibliotheken: die Chinesische Leihbibliothek (www.chinese-library.de), die Hannah Ahrendt Bibliothek (www.ha-bib.de), die Iranische Bibliothek in Hannover e.V. und die Jüdische Bibliothek Hannover. Ziel des Arbeitskreises ist es, die sprachliche Vielfalt Hannoverscher Büchereibestände einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und ein Bewusstsein für die Multilingualität und Interkulturalität der Hannoverschen Zivilgesellschaft zu entwickeln. Der Zusammenschluss wird durch die Landeshauptstadt Hannover gefördert und von der Stadtbibliothek Hannover unterstützt. Mit dieser Hilfe ist es möglich, die Bestände in den elektronischen Bibliothekskatalog GBV zu integrieren und gemeinsam als „Internationale Bibliothek Hannover“ zu firmieren.

Netzwerk Erinnerung und Zukunft

Das Netzwerk soll dazu beitragen, dass in der Region Hannover dauerhaft eine Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) erfolgt und dass die Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen gewahrt bleibt (www.erinnernundzukunft.de). Unsere Bibliothek ist Mitglied des Netzwerks.

AG Jüdische Sammlungen

Wir sind Mitglied der AG Jüdische Sammlungen, eines seit 1976 bestehenden Netzwerks jüdischer Museen, Bibliotheken, Archiven und anderer Institutionen (www.juedische-sammlungen.de)

Leyvik House, Tel-Aviv

Kooperationspartner für den Aufbau des jiddisch-sprachigen Bestandes ist das Leyvik House  in Tel Aviv. Das Leyvik  House ist das Kulturzentrum des Jiddischen Schriftsteller- und Journalistenverbandes in Israel. (www.leyvik.org.il)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn