Iran-Israel-Deutschland, Antisemitismus und Atomprogramm

Mittwoch, 5. September 2018, 19 Uhr

Vortrag und Buchpräsentation mit dem Autor Stephan Grigat

Der heutige Iran, Israel und Deutschland sind auf eine merkwürdige Weise miteinander verbunden. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus. Der Band und der Vortrag erheben Einspruch gegen die gängige Darstellung des iranischen Regimes und fragen nach den besonderen Beziehungen, die Deutschland als „Rechtsnachfolger des Dritten Reiches“ zur antisemitischen Diktatur im Iran einerseits und zum jüdischen Staat andererseits unterhält. Das Regime der Ajatollahs wird ebenso vor dem Hintergrund der Erfahrung des Nationalsozialismus analysiert wie die deutsche Iran-Politik und die israelischen Reaktionen auf das iranische Atomprogramm. Darüber hinaus soll eine Einschätzung der Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch die USA gegeben und für eine grundlegendes Wende in der deutschen und europäischen Iran-Politik argumentiert werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.