Link

Am Freitag, 29.12.2018 starb im Alter von 79 Jahren der israelische Schriftsteller und Friedensaktivist Amos Oz. Er war sicher der meist übersetzte und weltweit bekannteste Schriftsteller Israels.

Amos Oz publizierte zahlreiche Artikel und Essyas zu politischen, sozialen und kulturellen Fragen Israels sowie viele Romane, in denen er die israelische Gesellschaft  beschrieb. Sein Engagement für die Friedensbewegung und seine Bücher, die immer wieder von seiner tiefen Liebe zum Land Israel und seinen Menschen zeugen, werden ihn für immer überleben.

Die Jüdische Bibliothek Hannover hat alle Bücher von Amos Oz in ihrem Bestand und leiht sie gern an interessierte Leser aus.

Lesen sie auch ausführliche Nachrufe u.a. bei www.tachles.ch/artikel/mit-worten-fuer-frieden

Schliesszeiten der Bibliothek

Die Jüdische Bibliothek bleibt geschlossen vom 18. Dezember 2018 – 6. Januar 2019. Am 7. Januar 2019 sind wir wieder für Sie da. Wir wünschen  unseren Bibliotheksfreunden frohe Feiertage und alles Gute für das Jahr 2019!!

Die Kahans aus Baku. Eine Familienbiographie

5. Dezember 2018, 19 Uhr Vortrag und Buchpräsentation mit der Autorin Dr. Verena Dohrn Die Geschicke der Kahans spiegeln ein dramatisches Jahrhundert europäischer Geschichte aus dem Blickpunkt einer jüdischen Unternehmerfamilie. In Konkurrenz zu Nobel, in Kooperation mit Rothschild machte Chaim…

Jonas Kreppel- glaubenstreu und vaterländisch

Mittwoch, 21. November 2018, 19 Uhr Jonas Kreppel- glaubenstreu und vaterländisch Biografische Skizze über einen österreichisch-jüdischen Schriftsteller Vortrag und Buchpräsentation mit dem Autor Dr. Klaus Kreppel Klaus Kreppel (Jg.1944), der bereits 2x als Referent in der Jüdischen Bibliothek auftrat, ist…